Historie der BayWa Stiftung

Seit 1998 engagiert sich die BayWa Stiftung für Bildungsprojekte in den Bereichen gesunde Ernährung und erneuerbare Energien.

Erfahren Sie, welche Projekte die Stiftung seit ihrer Gründung unterstützt hat:

2018
20 Jahre: Die BayWa Stiftung feiert Geburtstag
20 Jahre: Die BayWa Stiftung feiert Geburtstag

Insgesamt 63 Projekte in 10 Ländern das ist die Bilanz von 20 Jahren BayWa Stiftung.

Ein Umwelthaus, Saatgutvermehrung in Malawi, Ausstattung von thailändischen Schulen, Biogasanlagen in Tansania, Schulgärten in Deutschland, Unterstützung sambischer junger Mütter, der Ernährungskompass für bayerische Grundschulen – all das und noch viele weitere Projekte sind in den letzten 20 Jahren durch die BayWa Stiftung entstanden. Gemeinsam konnte so Ernährungswissen bei Kindern gefördert und Hilfe zur Selbsthilfe auf internationaler Ebene geleistet werden.

20 Jahre Bildung in den Bereichen gesunde Ernährung und erneuerbare Energie, 20 Jahre Kinder in ihrer Entwicklung fördern, 20 Jahre Menschen eine Zukunft geben – die BayWa Stiftung hat dank der großen Unterstützung von zahlreichen Förderern und Partnern vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert!“ 

(Maria Thon, Geschäftsführerin) 

2018
Die Waldschule
Die Waldschule

Natur erleben und entdecken: Bei einem Ausflug in den Wald lernen die Kinder die heimischen Baumarten und die Waldbewohner wie Insekten kennen. Gemeinsam pflanzen sie ihren eigenen Baum und im Waldtagebuch, das die Kinder nach dem Tag erhalten, können sie in der Schule spielerisch den Lebensraum Wald kennenlernen und das Erlebte vertiefen.

Mehr zur Waldschule

2018
Eröffnung der Almschule
Eröffnung der Almschule

Hoch oben auf dem Dach des Werk3 in München wurde ein ganz besonderes Klassenzimmer eröffnet: Die Almschule. Zwischen Schafen, Bienen, Hochbeeten und einer echten Alm auf 60 Meter Höhe werden Schulklassen die Natur mitten in der Stadt erleben. Die Almschule ist ein Bildungsprojekt von der BayWa Stiftung und der Stiftung Otto Eckart.

Mehr zur Almschule

2017
Der Ernährungskompass
Der Ernährungskompass

Das Projekt „Gemüse pflanzen. Gesundheit ernten.“ wird erweitert: Mit dem Lehr- und Aktionsbuch „Der Ernährungs­kompass“ lernen Grundschüler die Welt der Nährstoffe kennen und was der Körper für eine gesunde Ernährung braucht. Das Arbeitsbuch kann in den Schulalltag integriert werden und wird ab 2018 an bayerische Grundschulen verteilt.

Mehr zum Ernährungskompass

2017
Die App Essen+Wissen
Die App Essen+Wissen

Das Projekt „Gemüse pflanzen. Gesundheit ernten.“ bekommt Zuwachs: Die App Essen+Wissen unterstützt Eltern bei der Ernährungserziehung. Ernährungswissen, Rezepte, Garten- und Bewegungstipps lassen sich in den Familientag integrieren und bringen Spaß für Klein und Groß.

Mehr zur App Essen+Wissen

2017
Holzkirchner AckerSchule
Holzkirchner AckerSchule

Sinnvoll ackern – Gemüseanbau lernen – Selber ernten: Die Holzkirchner AckerSchule will das Bewusstsein für gesunde und wertschätzende Ernährung bei Kindern stärken und gibt Unterricht auf dem Bio-Bauernhof.

Mehr zur Holzkirchner AckerSchule

2017
Schulfrucht Baden-Württemberg
Schulfrucht Baden-Württemberg

Das Projekt „Schulfrucht Baden-Württembergsetzt sich für mehr Obst an Grundschulen ein. Schulen in Baden-Württemberg werden täglich mit frischem Obst versorgt. Die BayWa Stiftung unterstützt das Projekt.

2017
Ausbildungprojekt in Sambia
Ausbildungprojekt in Sambia

Im SOS-Kinderdorf in Lusaka ermöglicht die BayWa Stiftung jungen, in Not geratenen Müttern eine Ausbildung und sorgt für eine umfassende Betreuung ihrer Kinder während der Ausbildungszeit.

Mehr zum Ausbildungsprojekt erfahren

2017
Förderung von Übergangsklassen
Förderung von Übergangsklassen

Um geflüchteten Kindern den Eintritt in die Regelschule zu erleichtern, werden sie zuerst in Übergangsklassen unterrichtet. Dort werden Sprachbarrieren abgebaut und die Kinder langsam an das deutsche Schulsystem herangeführt. Die BayWa Stiftung fördert solche Übergangsklassen an Grundschulen in München.

Mehr zum Engagement für Flüchtlinge

2017
Go for Gold – Education for Employment
Go for Gold – Education for Employment

Bildung gegen Armut: Die BayWa Stiftung unterstützte das Programm „Go for Gold – Education to Employment“ in Südafrika. Schülern und Schülerinnen steht hier während und nach ihrer Schulzeit ein Mentor zur Seite, der sie auf den erfolgreichen Schulabschluss vorbereitet.

Mehr zu Go for Gold

2016
Hilfe für geflüchtete Menschen
Hilfe für geflüchtete Menschen

Die BayWa Stiftung engagiert sich für die Integration von geflüchteten Menschen: In Hammelburg stellte die BayWa AG der Regierung ein Gebäude für die Unterbringung von Flüchtlingen zur Verfügung. Die BayWa Stiftung förderte außerdem Sprach-, Integrations- und Berufseinstiegskurse für die geflüchteten Menschen. In Tuntenhausen bei Rosenheim baute sie außerdem mit zwei syrischen Familien Hochbeete auf. Dabei lernten beide Gruppen die jeweilige Esskultur kennen: die bayerische und die syrische.

Mehr zum Integrationsengagement

2015
Unterstützung des BiNET und SoNET
Unterstützung des BiNET und SoNET

Die BayWa Stiftung ist Teil des Bildungsnetzwerks München. Gemeinsam mit 13 Bildungsstiftungen und weiteren Partnern setzt sich die BayWa Stiftung dort für Bildung in München ein. Vernetzen und vermitteln will das BiNet München, um so dazu beizutragen, dass Bedarfe frühzeitig erkannt werden und kooperativ die beste Lösung dafür gefunden werden kann.

Mehr zum BiNET und SoNET

2015
Ernährungsprojekt auf Kurs? – Eine Wirkungsmessung der TU München
Ernährungsprojekt auf Kurs? – Eine Wirkungsmessung der TU München

Um herauszufinden, welche Wirkung ein eigener Schulgarten auf Grundschüler hat, erforscht die TU München gemeinsam mit der BayWa Stiftung über 3 Jahre die Effektivität des Projekts „Gemüse pflanzen. Gesundheit ernten.“.

Mehr zur Wirkungsstudie

2015
Ein eigenes Labor für eine tansanische Mädchenschule
Ein eigenes Labor für eine tansanische Mädchenschule

Die Chonyonyo Secondary Girls School in Kagera, Tansania, hätte ohne ein adäquates Lernlabor für die Schülerinnen nicht eröffnet werden dürfen. Deshalb unterstützte die BayWa Stiftung die Schule und stellte die Mittel für den Bau eines Schullabors sowie einigen Unterrichtsmaterialien bereit. Im Zuge des Biogas-Projekts der BayWa Stiftung in Tansania erhielt die Schule dann auch eine Biogasanlage, über die sie in ihrem Labor alles Wissenswerte lernen können.

2015
Sprachwerkstatt des Schlaumeier-Vereins in Massing
Sprachwerkstatt des Schlaumeier-Vereins in Massing

Die Ganztagsbetreuung und Fördereinrichtung des „Vereins Schlaumeier e.V.“ hat dank der Unterstützung durch die BayWa Stiftung die „Sprachwerkstatt“ gegründet. Dort werden für Kinder der 1. bis 6. Klassen der Grund- und Mittelschule Massing Sprach-Workshops angeboten. In kleinen Gruppen wird der Wortschatz und das Hörverstehen der Kinder gefördert, selbstständiges Sprachhandeln entwickelt, Mut zum Reden vermittelt und das Selbstwertgefühl verbessert.

2014
Bayern schmeckt
Bayern schmeckt

Die BayWa Stiftung unterstützte das Projekt „Bayern schmeckt.“ der DEHOGA Bayern. Jugendliche lernten dabei einen Gastronomiebetrieb und einen Lebensmittelerzeuger kennen. Sie erlebten so Esskultur, lernten heimische Nahrungsmittel kennen, kochten gemeinsam und präsentierten ihre Speisen den Gästen.

Mehr zu „Bayern schmeckt.“

2014
Ein Windrad auf dem Schulhof
Ein Windrad auf dem Schulhof

Übers ganze Schuljahr hinweg wurde den Schüler der Grund- und Mittelschule Bechhofen Wissen zum Thema erneuerbare Energien vermittelt. Und dann war es so weit: Gemeinsam mit Studenten der TU München und Mitarbeitern der BayWa Stiftung bauten sie ihr eigenes Windrad auf dem Schulhof auf. Das Windrad produziert nun genug Energie für eine Pumpe und ein Belichtungssystem der Schule.   

Mehr zum Schulhofwindrad erfahren

2014
Ein Stipendium in Neuseeland

In Neuseeland fördert die BayWa Stiftung einen Post-Graduate-Studenten der Fachrichtung Landwirtschaft, Gartenbau und Obstbau. Der Doktorand erforscht die Kiwi-Frucht und die Beschaffenheit deren Schale. 

2014
Mittagsbetreuung am SFZ Innsbrucker Ring
Mittagsbetreuung am SFZ Innsbrucker Ring

Bis heute fördert die BayWa Stiftung die Bereitstellung einer Mittagsbetreuung am Sonderpädagogischen Förderzentrum am Innsbrucker Ring in München.

2014
Denkbar Schulfrühstück
Denkbar Schulfrühstück

Das Projekt „Denkbar Schulfrühstück“ vom Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband stellt für alle Schulen in Bayern ein Frühstück zur Verfügung. Die BayWa Stiftung unterstützt sie dabei für Münchner Schulen. Das Projekt fördert ein positives Ernährungs- und Sozialverhalten von Schulkindern.

2013
Schulung afrikanischer Landwirte
Schulung afrikanischer Landwirte

Die BayWa Stiftung unterstützte eine Agrarkooperative, die von der Organisation „Africa Amini Alama“ ins Leben gerufen wurde. Afrikanische Landwirte erhielten Fortbildungen, um ihren landwirtschaftlichen Betrieb zu verbessern.  

2013
Gemüsegarten und Küche für das Antenne-Bayern-hilft-Haus
Gemüsegarten und Küche für das Antenne-Bayern-hilft-Haus

In Buchloe im Allgäu wurde das „Antenne-Bayern-hilft“-Haus gebaut, um Kindern und Jugendlichen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, Raum für positive Erfahrungen zu bieten. Die BayWa Stiftung beteiligte sich an diesem Projekt mit einem Gemüsegarten und einer Gemeinschaftsküche.

2013
Frauenförderung im internationalen Masterstudiengang an der TUM

Talente müssen gefördert werden, damit sie sich entfalten können. Wenn sie jedoch aus ärmeren Verhältnissen stammen, ist die finanzielle Hürde häufig unüberwindbar. Die BayWa Stiftung übernahm deshalb für drei besonders talentierte Frauen aus u.a. Sri Lanka die Studiengebühren ihres internationalen Masterstudiengangs an der TU München.

2013
Gemüse pflanzen. Gesundheit ernten.
Gemüse pflanzen. Gesundheit ernten.

Ein Erfolgsprojekt beginnt: Die BayWa Stiftung stattet Schulen mit Gemüsebeeten aus und kocht gemeinsam mit den Kindern aus dem selbst geernteten Gemüse gesunde Pausensnacks. Durch aktive Erfahrung beim Pflanzen, Pflegen und Ernten von Gemüse lernen die Schüler die Bedeutung von gesunder Ernährung und Landwirtschaft kennen. 

Mehr zu Gemüse pflanzen. Gesundheit ernten

2012
Unterstützung von Campus for Change
Unterstützung von Campus for Change

Die BayWa Stiftung unterstützt Campus for Change: Die Münchner Studenteninitiative engagiert sich weltweit für soziale Projekte und bietet den Studierenden gleichzeitig eine kreative Plattform, um Projekte zu realisieren und gemeinsam etwas zu bewegen.

Mehr zu Campus for Change

2012
Gründungsmäzen des Naturkundemuseums in München
Gründungsmäzen des Naturkundemuseums in München

Die BayWa Stiftung war bei dem Aufbau des Naturkundemuseums in München einer von 14 Gründungsmäzenen. Im Naturkundemuseum erleben die Besucher die Faszination Natur und das Zusammenspiel mit den Menschen.

2012
Lernort Bauernhof Baden-Württemberg

Das Projekt Lernort Bauernhof ermöglicht Kindern und Jugendlichen Erfahrungen in der Landwirtschaft und im Gartenbau. So soll ihr Wissen über die Herkunft und Verarbeitung von Lebensmitteln verbessert werden.

Mehr zum Lernort Bauernhof

2011
Installation einer Kleinbewässerungsanlage in Mosambik
Installation einer Kleinbewässerungsanlage in Mosambik

Für den Lehr- und Versuchsbetrieb an der landwirtschaftlichen Fakultät der Universidade Católica de mozambique Moçambique in Cuamba ließ die BayWa Stiftung eine Kleinbewässerungsanlage installieren. Diese ist an eine Photovoltaikanlage angeschlossen und wird somit mit erneuerbaren Energien betrieben.

2011
Unterstützung des Deutschlandstipendiums
Unterstützung des Deutschlandstipendiums

Seit Beginn des Programms 2011 engagiert sich die BayWa Stiftung für das Deutschlandstipendium. Aktuell vergibt sie jährlich 100 Stipendien an Studierende der Technischen Universität München, der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, der Universität Hohenheim und der Hochschule Nürtingen-Geislingen. Jungen Talenten ermöglicht das Stipendium sich in der Gesellschaft zu engagieren und ein Netzwerk aufzubauen.

Mehr zum Deutschlandstipendium

2011
Unterstützung des Tillmann Kinder- und Jugendhauses
Unterstützung des Tillmann Kinder- und Jugendhauses

Das Tillmann Kinder- und Jugendhaus in München ist ein neues Zuhause für Kinder und Jugendliche, die es im Leben nicht ganz einfach hatten. Diese Kinder brauchen für ihre Entwicklung besondere Betreuung und Unterstützung. Deshalb hilft die BayWa Stiftung bereits seit 2011 mit Bildungs- und Erlebnisprojekten wie Nachhilfe, Skikurs, Rafting-Touren oder Weihnachtsaktionen.

Mehr zum Tillmann Kinder- und Jugendhaus

2011
Naturklangpfad in Benediktbeuern

Für das „Zentrum für Umwelt und Kultur Benediktbeuern e.V.“ baut die BayWa Stiftung als Erweiterung für den Erlebnispfad einen Naturklangpfad, um den Kindern die Natur und ihre Besonderheiten näherzubringen.

2015
Ein Bauerngarten am Trachtenkulturzentrum Holzhausen
Ein Bauerngarten am Trachtenkulturzentrum Holzhausen

18 Kinder aus Emmering legten mit der BayWa Stiftung den Grundstein für einen Bauerngarten im Trachtenkulturzentrum Holzhausen. Dahinter steckt nicht nur echte Tradition und der Wunsch nach Regionalität, sondern auch der Gedanke, den Kindern zu erklären, dass das Radieserl erstmal lange wachsen muss, bevor man es auf dem Butterbrot essen kann.

2011
Schulpatenschaft am Sonderpädagogischen Förderzentrum
Schulpatenschaft am Sonderpädagogischen Förderzentrum

Die BayWa Stiftung hat die Schulpatenschaft für das Sonderpädagogische Förderzentrum München Süd-Ost in Neuperlach übernommen. Sie soll Kinder mit Lern-, Sprach- und sozial-emotionalen Problemen in ihrer persönlichen Entwicklung fördern und unterstützen.

Mehr zur Schulpatenschaft

2011
Unterstützung von Lebenshilfe München e.V.

Dank der Unterstützung der BayWa Stiftung können vom Verein Lebenshilfe München e.V. Bildungsprojekte für geistig behinderte Menschen in München umgesetzt werden.

2011
Erlebnisbauernhof in Rumänien
Erlebnisbauernhof in Rumänien

Die BayWa Stiftung eröffnete in Kooperation mit der Peter Maffay Stiftung einen Erlebnisbauernhof im rumänischen Ort Radeln. Traumatisierten Kindern wird dort durch die Erholung in der Natur und den Umgang mit Tieren geholfen.

Mehr zum Erlebnisbauernhof

2010
Grundstein für eine Schulpatenschaft: Frühstück am Sonderpädagogischen Förderzentrum
Grundstein für eine Schulpatenschaft: Frühstück am Sonderpädagogischen Förderzentrum

Das war der Beginn einer wunderbaren Freundschaft: Am Sonderpädagogischen Förderzentrum (SFZ) München Süd-Ost am Gerhart-Hauptmann-Ring in München begann die BayWa Stiftung 2010 erstmals täglich Frühstück für die Kinder bereitzustellen. Daraus entstanden die Schulpatenschaft mit dem SFZ und zahlreiche weitere Aktivitäten vor Ort.

Mehr zur Schulpatenschaft

2010
Durch Bildung Zukunft bilden in Thailand
Durch Bildung Zukunft bilden in Thailand

Die BayWa Stiftung finanzierte zwei Lehrstellen und unterstützt bei der Renovierung der „Baan Nongsanow School“ und der „Wat Ladsing School“ in Thailand. Das Schulgebäude wurde erweitert, neue Unterrichtsräume wurden gebaut und ein Gemüsebeet wurde angepflanzt. Außerdem versorgte die BayWa Stiftung zusätzlich drei weitere Schulen im Norden von Thailand mit Unterrichtsmaterial und landwirtschaftlicher Nutzfläche an den Schulen.

Mehr zum Schulprojekt

2009
Bildung ermöglichen in Sri Lanka
Bildung ermöglichen in Sri Lanka

Die BayWa Stiftung unterstützte die Vergrößerung der Samanaleya Schule in Sri Lanka und schaffte somit Platz für rund 200 weitere Schüler.

Mehr zum Bildungsprojekt Sri Lanka

2009
Biogasanlagen für Tansania
Biogasanlagen für Tansania

In Kooperation mit Ingenieure ohne Grenzen e.V. begann die BayWa Stiftung 2009 Biogasanlagen zu bauen. Das Projekt ist ganzheitlich angelegt und die Vorteile sind weitreichend: Die Umwelt wird geschont, die Gesundheit der Menschen wird durch die Vermeidung von Rauchbelastung geschützt und es entstehen Arbeitsplätze. Das Biogassubstrat wird außerdem als Dünger verwendet und verbessert die Bodenfruchtbarkeit, was wiederum die Ernteerträge der Region erhöht. 

Mehr zum Biogas-Projekt Tansania

2009
Bau eines Internatsgebäudes in Tansania
Bau eines Internatsgebäudes in Tansania

Die BayWa Stiftung unterstützte zusammen mit den Missionsbenediktinern der Abtei Münsterschwarzach ein Hilfsprojekt in Mvimwa, Tansania: Für 50 Schüler wurde dort eine neue Unterkunft errichtet.

Mehr zum Schulprojekt Tansania

2006
Bewässerung durch Solarpumpen
Bewässerung durch Solarpumpen

In Malawi konnten auf den Feldern Solarpumpen installiert werden: So gelangt das Wasser leichter auf die Felder und muss von den Feldarbeitern nicht mühsam von der Wasserstelle zum Feld gebracht werden. Dank der Photovoltaik-betriebenen Pumpe kann so durch erneuerbare Energie die Arbeit vor Ort erleichtert und die Nahrungsmittelversorgung verbessert werden.

Mehr zum Projekt

2003
Vermehrung von Saatgut in Malawi
Vermehrung von Saatgut in Malawi

Starke Regenfälle zerstörten einen Großteil der Maisernte der Landwirtschaftssaison 2003/2004. Da Mais das Grundnahrungsmittel der Malawier ist, litt das Land Hunger. Alternative Kulturpflanzen mussten her: Die BayWa Stiftung bildete deshalb gemeinsam mit World Vision Malawi 130 Landwirte zu Saatgutvermehrern für Sorghum, Hirse, Süßkartoffeln und Maniok aus.

Mehr zum Projekt Malawi

2002
Das erste eigene Projekt: Umwelthaus Obergrashof
Das erste eigene Projekt: Umwelthaus Obergrashof

Das erste große Projekt der BayWa Stiftung war der Bau eines Umwelthauses auf dem Gut Obergrashof. In diesem Umwelthaus können Schulklassen, die auf dem Gut Obergrashof lernen, was Landwirtschaft ist und wo die Lebensmittel herkommen, auch bei schlechtem Wetter einen Unterschlupf finden. Das Projekt wird bis heute von der BayWa Stiftung unterstützt.

Mehr zum Umwelthaus Obergrashof

1998
Gründung der BayWa Stiftung
Gründung der BayWa Stiftung

Anlässlich des 75-jährigen Firmenjubiläums der BayWa AG entstand die BayWa Stiftung. Der BayWa Konzern ist ein europäisches Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit Tochtergesellschaften, Beteiligungen und Kooperationen im In- und Ausland. Mit der BayWa Stiftung trägt die BayWa ihren Teil zur gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung bei. Die BayWa Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Was uns bewegt

Unterstützen Sie die Arbeit der BayWa Stiftung