Das Ei-mal-Eins der Superkräfte

Deine Eiweiß-Heldin

Vielleicht kennst du sie schon aus unserem Ernährungskompass.

 

Falls nicht – darf ich vorstellen: Elsa Eiweiß.

 

Elsa: „Hallo, ich bin Elsa Eiweiß und ich werde dir jetzt spannendes zum Thema Eiweiß erzählen. Wusstest du eigentlich schon, dass man statt Eiweiß auch Protein sagen kann? Klingt zwar ein bisschen komplizierter, bedeutet aber das selbe."

Elsa: „Viel Spaß beim weiterlesen!"

 

 

Baustein fürs Leben

In der Welt von Elsa Eiweiß ist alles aus stabilen Konstruktionen gebaut. 

Fest verwobene Eiweißbausteine funktionieren wie ein Netz aus Stahldrähten und sind der perfekte Baustoff für dein Wachstum und starke Knochen.

Außerdem verleihen Proteine, deinen Muskeln extra Power - für mehr Spaß und Ausdauer in der Schule, beim Sport und beim Spielen!

Was ist Eiweiß?

Ein ganz wichtiger Bestandteil unseres Körpers!

Eiweiß ist ein wertvoller Baustoff für Zellen und wichtiger Bestandteil von Muskeln, Organen, Blut sowie Knochen.

Es hilft dir also beim Aufbau von Muskelmasse und sorgt dafür, dass deine Muskeln und Knochen erhalten bleiben. 

Eiweiß ist neben Wasser einer der wichtigsten Bausteine für die Zellen in deinem Körper. Die Eiweißstoffe sind an vielen Stoffwechselvorgängen in deinem Organismus beteiligt und haben z.B. wichtige Stütz- und Schutzfunktionen für Knorpel und Bindegewebe. Außerdem helfen sie bei Transportaufgaben im Körper. 

 

Und was heißt das genau?!

Ein Eiweißmolekül besteht aus vielen Aminosäuren (organische stickstoffhaltige Verbindungen), die fast unbegrenzt verknüpft werden können.

Es sind 20 Aminosäuren bekannt, von denen einige lebensnotwendig (essentiell) sind. Da der Körper die essentiellen Aminosäuren nicht selbst herstellen kann, müssen sie über die Nahrung aufgenommen werden.

Neben der Art der Aminosäuren kannst du sie auch noch anders unterscheiden: 

  • einfaches Eiweiß besteht nur aus Aminosäuren
    • z.B. Gluten
  • zusammengesetztes Eiweiß besteht aus Aminosäuren und einem Nichtproteinanteil (Nichtproteinanteil sind z.B. Phosphat, Cholesterin, Fett oder Kohlenhydrate)
    • z.B. Hämoglobin (= Proteinkomplex, der dem Blut die rote Farbe verleiht)

 

Gibt es unterschiedliches Eiweiß?

Elsa: „Na klar! Es gibt tierisches Eiweiß, dazu gehöre ich, und auch pflanzliches Eiweiß."

Viel tierisches Eiweiß ist in:

  • Fleisch
  • Fisch
  • Eier
  • Milch und Milchprodukte

 

Viel pflanzliches Eiweiß ist in:

  • Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen und Linsen
  • Vollkorngetreide
  • Nüssen
  • Soja

Und wie viel Eiweiß braucht der Körper nun?

Achtung!

Für eine gesunde Ernährung solltest du aber sowohl tierisches als auch pflanzliches Eiweiß aufnehmen.

Elsa und die anderen Ernährungshelden brauchen deine Hilfe!

Kannst du ihnen beim Lösen des Helden-Quiz helfen?

Du möchtest dir noch andere spannende Beiträge anschauen?

Hier geht´s zurück zur Blogübersicht.