Wald - ein Erlebnis für Jedermann

Hallo Waldfreund,

Sehen, riechen, schmecken, fühlen, hören:

Den Wald mit allen Sinnen kennenlernen.

  • Sehen

  • Hören

  • Riechen

  • Fühlen

  • Schmecken

Wusstest du schon,

 

dass die Baumseite, die mit Moos und Flechten bewachsen ist, immer nach Norden ausgerichtet ist?

So kannst du im Wald die Himmelsrichtungen herausfinden.

 

 

Übrigens, am Ende des Blogs gibt es noch ein kleines Quiz. Hier könnt ihr testen wie gut ihr euch im Wald auskennt. Einige Dinge lernt ihr vorher schon im Blog, also immer gut aufpassen.

Entdecke den Wald und lerne seine Bewohner kennen

1. Wo wohnt die Eule?

Eulen sind wahre Anpassungskünstler: Von baumlosen Wüsten und Steppen bis hin zu dichten Laub- und Nadelwäldern können sich die Vögel an nahezu jeden Lebensraum anpassen. In unseren heimischen Wäldern fühlen sie sich besonders in Baumnischen wohl.

2. Wer gehört zur Wildschweinfamilie?

Wildschweine sind echte Familientiere. Die Familien besteht aus mehreren Bachen - also den Müttern - und deren Kindern - den Frischlingen. Die Väter der Wildschweinfamilie, genannt Keiler, gehen hingegen allein ihre Wege und kommen nur zwischen November und Dezember zur Rotte dazu.

3. Was frisst die Waldmaus?

Käse findet die Waldmaus im Wald natürlich nicht. Stattdessen frisst sie Samen, Früchte oder auch Insekten. Die Maus selbst ist ein Leckerbissen für Hauskatzen, Füchse und Greifvögel. Weil ihr Urin ultraviolettes Licht reflektiert, können Greifvögel die Wege der Mäuse bis zu ihrem Versteck verfolgen.

4. Welche Aufgaben haben Waldameisen?

Waldameisen halten den Wald sauber: Ihre Hauptaufgabe ist es Waldschädlinge und abgestorbene Insekten zu entsorgen. Gleichzeitig stehen sie auch auf der Speisekarte von anderen Tierarten und gelten als wichtiger Nahrungslieferant für Vögel und Kleintiere.

5. Wie reinigt der Wald Wasser?

Regen fließt im Wald nicht einfach ab, sondern sickert fast vollständig in den Boden ein. Durch die Wurzelkanäle und die lockere Erde kann der Waldboden auch große Wassermengen aufnehmen und speichern. Gleichzeitig filter der Waldboden das versickerte Wasser auf dem Weg zu den Bächen. Wasser ist sauerstoffreich, sauber und als Trinkwasser hervorragend geeignet. 

 

6. Welche Aufgaben haben Regenwürmer?

Regenwürmer fressen sich durch die Erde. Sie ernähren sich von vermoderten Pflanzen und Humus-Boden. Dadurch lockern sie den Boden auf. Außerdem ernähren sich Pflanzen vom Kot der Regenwürmer.

7. Wo leben Eichhörnchen?

Eichhörnchen leben in Nadel-, Laub- und Mischwäldern mit alten Baumbeständen und sind fast in ganz Europa verbreitet. Eichhörnchen halten keinen Winterschlaf sondern Winterruhe und legen im Herbst Vorräte für die kalte Jahreszeit an, indem sie Nüsse und Samen im Boden verstecken.

8. Was kannst du an den Baumringen erkennen?

Wie alt ein Baum ist, kann man an seinen Ringen abzählen. Der älteste Baum der Welt steht in Schweden und ist über 9.000 Jahre alt.

9. Wo leben Borkenkäfer?

Die meisten Arten besiedeln geschädigte oder bereits abgestorbene Nadelbäume oder Laubbäume. Manche Arten befallen jedoch auch lebende Bäume. Dort legen sie in der Rinde ihre Brut ab, aus denen sich Larven entwickeln. Die Larven stören bei lebenden Bäumen den Nährstofftransport des Baumes, was zum Absterben führt. 

10. Leben Pilze über oder unter der Erde?

Sowohl als auch: Was wir als Pilz bezeichnen ist eigentlich nur der Fruchtkörper, den man oberhalb der Erde sieht. Unter der Erde lebt jedoch der Hauptbauteil des Pilzes: ein Gewirr aus Fäden, dem Mycel. 

11. Warum hat der Baum Wurzeln?

Wurzeln verankern den Baum im Boden und geben ihm Halt. Durch die Wurzeln kann der Baum Wasser und Mineralsalze aufnehmen, die er zum Überleben braucht. Auch als Speicherort von organischen Stoffen sind die Wurzeln ideal geeignet.

Der Wald als Energielieferant

Lebensenergie für Menschen

Viele Menschen nutzen den Wald als Ort der Ruhe und schöpfen dort neue Energie für den Alltag.

 

Probiere es doch mal selbst aus!

 

Gehe an einem schönen Tag in den Wald, setze dich in eine Lichtung und genieße die Ruhe, die tollen

Gerüche, das weiche Moos und die Vogelgesänge um dich herum!

Merkst du wieviel neue Energie du danach hast?

Kleine Baumkunde

In Deutschland gibt es eine Vielzahl an Baumarten. Einige von ihnen hast du bestimmt schon mal in echt gesehen und kennst auch schon deren Namen.

Tipp: Oft erkennst du die Bäume an ihren Blättern und Früchten.

 

Fichte

.

Buche

  .

Kastanie

.

Linde

.

Ahorn

.

Birke

.

Eiche

.

Tanne

.

Lärche

Na, hast du gut aufgepasst?!

Dann los, teste dein Wissen im Waldquiz!

 

Du möchtest dir noch andere spannende Beiträge anschauen?

Hier geht´s zurück zur Blogübersicht.