Projektstatus

abgeschlossen

Start

2011

Ausgangssituation:

Neben einem Ferienheim für traumatisierte Kinder im rumänischen Ort Radeln stand ein Bauernhof, der vom Zerfall befallen war. Um den Kindern zu zeigen, wie Landwirtschaft funktioniert, und ihnen Raum für Entfaltung zu geben, entstand die Idee, die Ruine des Bauernhofes in einen Erlebnisbauernhof für Kinder umzuwandeln.

Erfolge:

So entstand der Erlebnisbauernhof mit Feldern, Tieren und Landtechnik. Die traumatisierte Kinder aus dem benachbarten Ferienheim können dort Erholung in der Natur finden und Landwirtschaft erleben.

2013: Erlebnisbauernhof in Rumänien

Die BayWa Stiftung eröffnete in Kooperation mit der Peter Maffay Stiftung am 2. August 2013 einen Erlebnisbauernhof im rumänischen Ort Radeln. Beim Projekt „Samen säen. Früchte ernten!“ sollen traumatisierte Kinder durch die Erholung in der Natur und den Umgang mit Tieren ihre schweren Schicksalsschläge besser verarbeiten. Auch die Dorfbewohner profitieren von dem neuen Bauernhof und erhalten die Chance, landwirtschaftliches Know-how zu erlangen.

 

 

Landwirtschaft näher bringen

Klaus Josef Lutz, Vorstandsvorsitzender der BayWa AG und BayWa Stiftung bringt es auf den Punkt: „Dass die BayWa mit ihrer Kompetenz und dem landwirtschaftlichen Know-how den Erlebnisbauernhof unterstützen kann, freut mich sehr. Gerne stehen wir mit Rat und Tat zur Seite und geben unser langjähriges Fachwissen weiter.“ Der Erlebnisbauernhof grenzt direkt an das benachbarte Ferienheim der Peter Maffay Stiftung.

 

 

Zwischen Gemüsegarten und Pferdestall

Der Hof besteht aus einem Bauernhaus, dem Wirtschaftsgebäude, einem Stall, einer Backstube sowie dem Gemüse- und Obstgarten. Bewirtschaftet wird der Bauernhof von einem Landwirt mit deutsch-rumänischen Wurzeln. Die Firmen Fendt, Claas, Maschio, BASF, das BayWa Baumanagement sowie das BayWa Technik Gebrauchtmaschinenzentrum Manching unterstützten die BayWa Stiftung mit großzügigen Spenden, wie z.B. durch Landmaschinen. Der Verein für Kaltblut-Pferdezuchtgenossenschaft Wolfratshausen spendete der BayWa Stiftung zwei Haflingerstuten für den Erlebnisbauernhof. 

Traumatisierten Kindern Erholung bieten

„Mit dem Erlebnisbauernhof der BayWa Stiftung eröffnen wir den traumatisierten Kindern die Tür zu einem neuen Raum der Entdeckung und Erholung. Bei uns können die Kleinen ihre schweren Schicksalsschläge für eine Weile vergessen, das Bauernhofleben in der Natur entdecken, Vertrauen zu den Tieren fassen und lernen, wo gesundes Essen herkommt“, erklärt Maria Thon. Die Kinder helfen beim Säen, Ernten und lernen das Verarbeiten von Obst und Gemüse. Sie schöpfen in ihrer Zeit auf dem Hof neue Kraft, stärken ihr Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl. Durch das Zusammenleben mit anderen Kindern, den Betreuern und den Tieren lernen sie soziales Verhalten und was es bedeutet, Teil einer starken Gemeinschaft zu sein.

Unterstützen Sie die Arbeit der BayWa Stiftung