Biologische Vielfalt erleben in der Waldschule

Projektstatus

aktiv

Start

2018

Ausgangssituation

Kinder brauchen wieder mehr Bezug zum Naturraum Wald! Das hat sich die BayWa Stiftung mit dem Bildungsprojekt "Die Waldschule" zur Aufgabe gemacht. Bei Ausflügen in den heimischen Wald lernen Kinder spielerisch die Natur kennen. Für den aktiven Klimaschutz pflanzt jedes Kind seinen eigenen Baum!

  • Geeignet für Grundschulen und Sonderpädagogische Förderzentren
  • Schulen können sich für einen Waldschul-Tag bewerben
  • Für ein nachhaltiges Lernen stellt die BayWa Stiftung der teilnehmenden Klasse zusätzlich das Waldtagebuch zur Verfügung, ein buntes Heft mit Waldwissen! 

Erfolge

Bei Ausflügen entdecken die Kinder spielerisch die Natur und pflanzen ihren eigenen Baum. Eine Waldpädagogin erklärt, welche Energie der Wald an Menschen weitergibt und wer im Wald eigentlich alles lebt. Wie schützenswert das Ökosystem Wald aufgrund seiner biologischen Vielfalt ist erleben die Kinder während des Waldbesuchs. Das Wissensbuch "Das Waldtagebuch" begleitet die Kinder bei dem Tag und darüber hinaus. Insgesamt 31 Schulen nehmen bereits teil, 800 Bäume wurden bereits gepflanzt!

Als Schule für einen Aktionstag anmelden

Sie möchten einen Aktionstag "Die Waldschule" auch an Ihrer Schule?

Dann melden Sie sich hier an!

Was braucht der Wald, um auch in Zukunft nachhaltig zu funktionieren?

Wie können wir zu einem nachhaltigen Umgang mit dem Wald beitragen? Welche Wirkung hat der Wald auf den Menschen? Das neue Projekt der BayWa Stiftung "Die Waldschule" bietet Kindern die Möglichkeit einen Tag im Wald zu verbringen und jede Menge über das Ökosystem Wald zu entdecken. In Begleitung der FörsterLiesl lernen die Kinder verschiedene Baumarten kennen, erleben den Wald mit allen Sinnen und erfahren, welche Tiere im Wald leben.

Highlight des Tages: Jedes Kind pflanzt einen eigenen Baum! „Die Waldschule bringt die Kinder wieder näher zur Natur,“ beschreibt Maria Thon, Geschäftsführerin der BayWa Stiftung, die Projektidee. „Sie erleben den Wald mit allen Sinnen und lernen in der Natur von der Natur. Der selbstgepflanzte Baum wächst mit den Kindern heran und gibt ihnen eine besondere Verbundenheit zum Wald.“

 

 

Biologische Vielfalt bei der Waldschule erleben

Insekten, Vögel, Rehe, Wildschweine, Pflanzen groß und klein - im Wald herrscht eine einmalige biologische Vielfalt, die die Kinder hautnah bei der Waldschule erleben können. In der Interaktion mit dem Ökosystem Wald lernen die Kinder auch, wie schützenswert der Wald und seine Bewohner sind.

Das Projekt wurde von den Vereinten Nationen in der UN-Dekade Biologische Vielfalt als vorbildliches Projekt für Deutschland ausgezeichnet! Mehr zur UN-Dekade: UN-Dekade Biologische Vielfalt

Das Waldtagebuch

In ihrem eigenen Waldtagebuch dokumentieren die Kinder, was sie im Wald erlebt, gefunden und entdeckt haben. Die BayWa Stiftung hat das spielerisch angelegte Wissensbuch eigens dafür entwickelt. Hier finden sich wertvolle Informationen rund um den Wald und seine Bewohner. Es ist auf eine langfristige Nutzung angelegt und zugleich eine Unterstützung für die Lehrkräfte im Unterricht und die Eltern zu Hause, denn die Inhalte können mit den Kindern weitergeführt werden.

In Zusammenarbeit mit:             

UN-Dekade_Logo_2019_500x85px_RZ01.jpg
Unterstützen Sie die Arbeit der BayWa Stiftung